navigation

Umweltbildung für 3./4. Primarschulklassen, Schuljahr 2013/2014

Wir suchen Lehrpersonen, die bereit sind, sich auf emotionales Lernen und Achtsamkeit in Bezug auf Natur und Umwelt einzulassen und damit einen neuen Lehr-, Lern- und Handlungsraum für sich und die Kinder zu erschliessen.
Bestimmt setzen Sie sich mit Ihrer Klasse auch mit Themen auseinander, die mit der Umwelt der Kinder im Zusammenhang stehen. Vielleicht fragen Sie sich jeweils, welche Kompetenzen benötigt werden, damit die Bereitschaft der Kinder steigt, sich für eine nachhaltige Zukunft zu engagieren.
Im 2011 erschienenen Buch «Umweltbildung Plus» wurden Faktoren gesucht und beschrieben, die auf dem Weg vom Wissen zum Handeln noch fehlen. Die Pädagogischen Hochschulen St.Gallen und Zürich und die Stiftungen 3FO und Hamasil, die sich mit Umwelt- und Zukunftsfragen befassen, sind an einer forschungsbegleiteten Praxisumsetzung des Modells «Umweltbildung Plus» interessiert. Das Buch bildet die Grundlage zu dieser Studie.
Mit mindestens sechs Lehrpersonen und ihren dritten oder vierten Klassen sowie zwei oder mehr Kontrollklassen soll ein Erkundungsprojekt durchgeführt werden. Dabei geht es um die Auseinandersetzung und den Umgang mit Emotionen sowie die Entwicklung von Achtsamkeit im Umfeld des eigenen Schulgeländes. Handlungsorientierte Unterrichtssequenzen zum Thema «Schulgelände und angrenzendes Quartier» werden zur Verfügung gestellt. Beispielsweise wird auf Pflanzen und Tiere, kleine Nischen und unscheinbare und doch so wichtige Naturgeschehnisse aufmerksam gemacht und diese in Zusammenhang mit Ökofaktoren und menschlichen Aktivitäten gesetzt. Lehrpersonen werden mit Übungen zur Förderung des emotionalen Ausdrucks und der Achtsamkeit vertraut gemacht. Ein Einführungskurs in die Thematik und Unterrichtsmaterialien sowie Beratung und Begleitung während des Projekts gehören zum Angebot.

Für die Durchführung ist der Zeitraum zwischen August 2013 und Mai 2014 geplant. Nach den Sommerferien 2013 sollen pro Woche durchschnittlich zwei Lektionen aus unterschiedlichen Fachbereichen für dieses Programm eingesetzt und der Dialog mit dem Projektteam gepflegt werden. Vor und nach der Durchführung werden die Kinder befragt und die Lehrpersonen interviewt. Dafür gibt es eine kleine Entschädigung.

Weitere Informationen
Die Projektmitglieder erteilen gerne vertiefende Auskünfte. Nach der Anmeldung wird das Buch «Umweltbildung Plus» verschickt, welches die Grundlage zu dieser Studie bildet.

Projektteam:
nicolas.robin(at)phsg.ch
ursula.frischknecht(at)phsg.ch
barbara.gugerli(at)phzh.ch
grazia.buccheri(at)phsg.ch

Kontakt
Prof. Dr. Nicolas Robin, Projektleiter Pädagogische Hochschule St.Gallen, Institut Fachdidaktik Naturwissenschaften, Notkerstrasse 27, 9000 St.Gallen, T 071 243 94 68, nicolas.robin(at)phsg.ch

Termine
Anmeldung bis 30. April 2013
Einführungskurs in die Thematik: 15./16. Juni 2013
Forschungszeitraum: August 2013 bis Mai 2014

Link
www.phsg.ch/web/forschung

powered by anthrazit