navigation

Die Ausstellung ENTSCHEIDEN wird bis 30. November 2013 verlängert

Die Besucherzahlen liegen weit über den Erwartungen der Ausstellungsmacher: Seit der Eröffnung Mitte September 2012 setzten sich bereits über 24'000 Besucherinnen und Besucher mit dem Leben im «Supermarkt der Möglichkeiten» auseinander. Geplant war eine Ausstellungsdauer bis am 30. Juni 2013.
In der Ausstellung ENTSCHEIDEN zeigt das Stapferhaus Lenzburg das Leben als Supermarkt der Möglichkeiten, in dem wir ständig die Qual der Wahl haben. Teenager berichten über ihre erste Berufsentscheidung, die nicht immer erste Wahl ist. Bürgerinnen und Bürger debattieren über ihren Entscheidungsspielraum in der direkten Demokratie. Liebespaare erzählen, was sie in
unverbindlichen Zeiten zusammenhält. Und Entscheidungsträger wie Oswald Grübel, Roger Köppel und Thierry Carrel erzählen von ihrem persönlichen Umgang mit Risiko, Intuition und Fehlentscheidungen.

Entscheidungshilfe von Experten
Gut bedient ist, wer im Supermarkt der Möglichkeiten die richtigen Entscheidungen trifft. Doch sollen wir auf den Kopf hören oder den Bauch? Einer Studie vertrauen oder nochmals darüber schlafen? Wie legen wir uns fest, ohne den verpassten Möglichkeiten nachzutrauern? Die Ausstellung ENTSCHEIDEN ist reich an Rat: Psychologinnen und Neurologen, Psychoanalytiker und Seelsorger halten verschiedene Antworten bereit. Die Ausstellung versammelt die besten Tipps und Tricks und gibt Einblick in verschiedene Entscheidungsstrategien.

Quittung zum Entscheidungsverhalten am Schluss
Die Besucherinnen und Besucher bewegen sich im Supermarkt der Möglichkeiten mit einer Einkaufstasche und einer ENTSCHEIDEN-Card. Unterwegs werden sie immer wieder aufgefordert, ihre eigenen Entscheidungsstrategien in die Waagschale zu legen: Risiko oder Sicherheit? Kopf oder Bauch? Nägel mit Köpfen machen oder immer alle Optionen offen lassen? Am Schluss des Rundgangs wartet die Kasse - mit einer persönlichen Entscheidungs-Quittung und ausgewählten Tipps. Damit die nächste Entscheidung etwas leichter fällt.

Der renommierte Psychologe Prof. Gerd Gigerenzer kommt nach Lenzburg
Auch in den kommenden Monaten wird die Ausstellung ENTSCHEIDEN von einem breiten Rahmenprogramm begleitet: Führungen und Workshops bieten Schulklassen und Erwachsenengruppen die Möglichkeit, das Ausstellungsthema zu vertiefen. Und jeden ersten Sonntag im Monat erhalten die Besucherinnen und Besucher Entscheidungshilfe von Experten. Die nächste Veranstaltung findet am 3. März mit dem Psychoanalytiker und Publizisten Peter Schneider statt. Ein Höhepunkt im Begleitprogramm ist der Besuch des renommierten Psychologen und Risikoforschers Prof. Gerd Gigerenzer (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin), der am 11. April auf Schloss Lenzburg eine Rede zur Kunst des Entscheidens in unsicheren Zeiten hält.

Verlängert bis 30. November 2013. Im Zeughaus Lenzburg.

Weitere Informationen:
www.stapferhaus.ch
Angebot für Schulen

mehr lesen…
powered by anthrazit